1-5

Rückegraben im Steilgelände

Zwischen Karlstein und Thumsee wurde in einem Steilhang, zum Zweck der Stammholz - Abfuhr ein Graben mit einer Breite von ca. 5m ausgekoffert. Entlang dieser Rückegasse wurden Buchen und Fichten mit einem stattlichem Durchmesser von ca. 50 cm gefällt. An mehreren Stellen seitlich der Straße sind in diesem Hochwald stattliche Bäume (vorwiegend Fichten) geschlagen worden (Schirmschläge).

Verantwortlich für die Holzaktion: Staatsforsten Berchtesgaden unter der Leitung von Betriebsleiter Daniel Müller.

Meine Forderung an die Staatsforsten: 1. Sofortige Naturverjüngung und Pflege des Jungwaldes im Bereich der Auflichtungen. 2. Renaturierung der Rückegasse, damit bei Starkregen die unten gelegene Siedlung Karlstein nicht durch einen Sturzbach vom Hohlweg gefährdet wird. 3. Keine weitere Holznutzung in diesem Steilgelände (Schutzwald).

Verantwortung für Text und Bildmaterial: Martin Scheuerl; Bad Reichenhall / Karlstein

Waldschadenskategorie
Wege-Schäden
Schutzgebietstyp
Naturschutzgebiet
Festgestellt am
Fr., 30.07.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
47.716352432681, 12.841536030643,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Rückegraben im Steilgelände

Zwischen Karlstein und Thumsee wurde in einem Steilhang, zum Zweck der Stammholz - Abfuhr ein Graben mit einer Breite von ca.

47.716352432681, 12.841536030643

Naturwidriger Holzeinschlag im Schutz- und Hochwald

Ein Hochwald mit jahrzehntelangem naturbelassenen Bergmischwald wurde zum Zweck der Holzgewinnung kahlschlagartig abgeholzt. Durch die Verwendung von schweren Arbeitsgeräten wurden sowohl Waldboden und Bäume im Bereich der Rücke-Gassen irreversibel zerstört. Verantwortlich  für die Waldschäden sind die Staatsforsten Berchtesgaden unter der Leitung von Herrn Daniel Müller.

 

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
Landschaftsschutzgebiet
Festgestellt am
Do., 25.02.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
47.708464641064, 12.837883514365,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Naturwidriger Holzeinschlag im Schutz- und Hochwald

Ein Hochwald mit jahrzehntelangem naturbelassenen Bergmischwald wurde zum Zweck der Holzgewinnung kahlschlagartig abgeholzt.

47.708464641064, 12.837883514365

Harvester im Natura 2000 und FFH-Schutzgebiet

Fällaktion im Auwald

Im Naherholungsgbiet der Marzoller Au, bei Bad Reichenhall, wurden ca. 600 stattliche Bäume, vorwiegend gesunde Eschen, mit einem durchschnittlichen Durchmesser von ca. 50 cm gefällt. Bei der Aktion wurden Rückegassen im Abstand von 25 m, kreuz und quer durch das Naturschutzgebiet (Natura 2000-Schutzgebiet) angelegt, mit einer Breite und Tiefe von ca. 50 cm. Verantwortlich für die Fällaktion ist der Betriebsleiter der Staatsforsten Berchtesgaden Herr Daniel Müller.

mehr unter:  https://www.baumann-rechtsanwaelte.de/2020/06/16/oberverwaltungsgericht-bautzen-stoppt-forstwirtschaft-im-leipziger-auwald/

Begründung der Fällaktion: Eschentriebsterben; Waldverjüngung und -auslichtung; Erhalt und Förderung des  Eschenscheckenfalters und des "Kleinen Maivogels". 

Verantwortlich für Text und Bild: Martin Scheuerl; Bad R'hall

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
Naturschutzgebiet
FFH-Schutzgebiet
Festgestellt am
So., 31.01.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
47.754294143049, 12.91545224676,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Harvester im Natura 2000 und FFH-Schutzgebiet

Fällaktion im Auwald

47.754294143049, 12.91545224676

Kahlschlag bei Rielingshausen

Viele gesunde Nadelbäume wurden gefällt und eine nicht unerhebliche Fläche bleibt kahl zurück. Ca.1-2 ha

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
nicht bekannt
Festgestellt am
So., 16.05.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
48.9744448, 9.3569012,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Kahlschlag bei Rielingshausen

Viele gesunde Nadelbäume wurden gefällt und eine nicht unerhebliche Fläche bleibt kahl zurück. Ca.1-2 ha

48.9744448, 9.3569012

Kahlschlag bei Almersbach

Das Bild zeigt nur einen kleinen Ausschnitt des Kahlschlag, geschätzt ca. 3 ha. Außerdem zeigen sich große Schäden am Waldboden durch schweres Gerät. 

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
kein Schutzgebiet
Festgestellt am
Fr., 14.05.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
48.89222, 9.468087,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Kahlschlag bei Almersbach

Das Bild zeigt nur einen kleinen Ausschnitt des Kahlschlag, geschätzt ca. 3 ha.

48.89222, 9.468087

Bannwald Viernheim Forstmaschinen-Schaden

Aufnahmen Ende März im FSC-zertifizierten Hessen-Forst Staatswald.

https://www.youtube.com/watch?v=KrvRxmrouUw

Wie überall hier auch im Natura 2000 Schutzgebiet wurden auch im Bannwald mit Forstmaschinen den Boden beschattende Buchen und Eichen die unteren Äste abgehackt, noch 2m von Wegkante entfernt!

Desweiteren lagen dort erneut gefällte Buchen herum.

Der schönste, beliebteste Wanderweg wurde durch Baumfällarbeiten mit Forstmaschinen völlig zerstört. Weil die Fällungen wohl ausgerechnet bei nasser, ungünstigster Witterung stattfanden.

Desweiteren auch ohne Rückegassenmarkierung in den Bestand gefahren.

Waldschadenskategorie
Wege-Schäden
Schutzgebietstyp
Bannwald
Festgestellt am
Fr., 26.03.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
49.581179142759, 8.594452151031,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Bannwald Viernheim Forstmaschinen-Schaden

Aufnahmen Ende März im FSC-zertifizierten Hessen-Forst Staatswald.

49.581179142759, 8.594452151031

Janssens Tuun bei Emden Ostfriesland

Jansen Tuun bei Emden eine Kompensations Fläche der Stadt Emden auf der eine Brutvögel Wiese entstehen soll der 70 Jahre alte Baumbestand muß dazu leider weichen .. ein Paradoxon in sich 

Ich brauche Hilfe im Kampf gegen Windmühlen :( wieder Mal eine total unsinnige Naturschutzmaßnahme ein 70 Jahre altes Biotop soll für eine Vogelschutzwiese gerodet werden .. habe schon das zweite Video online um auf das Problem aufmerksam zu machen ..

Wie das ganze ausgeht ist ungewiss ..

jedenfalls brauchen wir die Hilfe der Öffentlichkeit !!bitte teilt das Video .. und unterstützt uns in unserm Kampf ..

https://youtu.be/JK_pBApIR74

Waldschadenskategorie
Konflikt-Wald
Schutzgebietstyp
nicht bekannt
kein Schutzgebiet
Festgestellt am
Di., 04.05.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
53.358455083323, 7.2402566531673,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Janssens Tuun bei Emden Ostfriesland

Jansen Tuun bei Emden eine Kompensations Fläche der Stadt Emden auf der eine Brutvögel Wiese entstehen soll der 70 Jahre alte Baumbestand

53.358455083323, 7.2402566531673

Hößlinswart - Rems-Murr-Kreis

Kahlschlag mit unvorstellbarem Ausmaß an Holzernte, wie es unsere Forstwirtschaft gerne nennt.

Entschuldigen dies, das die Jahre zuvor ja viel weniger Holzeinschlag stattgefunden hätte als erlaubt war.

Lamentieren, das sich die Holzwirtschaft eigentlich gar nicht mehr rechnet, das aber da immer größere Maschinen angeschafft würden die nun auch Arbeiten müssen.

Fordern und bekommen nun auch von Frau Aigner noch nie da gewesene Förderungen zum Erhalt des Waldes und der Biodiversität, die mit aller Macht von den gleichen zerstört wird.  

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
nicht bekannt
Festgestellt am
Sa., 17.04.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
48.826014313324, 9.4502683432523,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Hößlinswart - Rems-Murr-Kreis

Kahlschlag mit unvorstellbarem Ausmaß an Holzernte, wie es unsere Forstwirtschaft gerne nennt.

48.826014313324, 9.4502683432523

Kahlschlag, nach Borkenkäferbefall

Im Naturschutzgebiet wurden mit schweren Maschinen befallene Fichten geerntet

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
Naturschutzgebiet
FFH-Schutzgebiet
Festgestellt am
Mi., 15.07.2020
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
49.509476718642, 6.54761045715,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Kahlschlag, nach Borkenkäferbefall

Im Naturschutzgebiet wurden mit schweren Maschinen befallene Fichten geerntet

49.509476718642, 6.54761045715

Wegeschäden

Waldwege stark verbreitert. Soll hier die A6 ausgebaut werden? Es wird gerodet ohne Rücksicht auf Verluste.

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
nicht bekannt
Festgestellt am
Fr., 19.02.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
49.553811332852, 8.5364494321625,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Wegeschäden

Waldwege stark verbreitert. Soll hier die A6 ausgebaut werden? Es wird gerodet ohne Rücksicht auf Verluste.

49.553811332852, 8.5364494321625