>5-10

Abholzung am K-Weg

Abholzung auf etwa 300x300m am K-Weg mit Wegeschäden und Bodenschäden

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
nicht bekannt
Festgestellt am
Fr., 02.04.2021
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
50.790154822225, 13.443156885637,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Abholzung am K-Weg

Abholzung auf etwa 300x300m am K-Weg mit Wegeschäden und Bodenschäden

50.790154822225, 13.443156885637

Lindenfels Seidenbuch Schannenbacher Eck DS3

Ort: Lindenfels
Waldgebiet: Schannenbacher Eck DS3
Webseite: WALDZUSTÄNDE
Abschnitt: Seidenbuch am "Schannenbacher Eck"
Gesamteinträge: https://fff-odenwald.jimdofree.com/waldreport-de/
Abschnitt: LINDENFELS ⇒ SEIDENBUCH
FFH-NR: 6218-302
FFH-Name: Buchenwälder des Vorderen Odenwaldes

Diese Bilder wurden Oktober 2018 augenommen und am Februar 2019 ergänzt. Sie führen die Vorbereitungen für die Laubwaldabschlachtung im Fällungsbereich aus der Zentralsicht vor: ZENTRALSICHT

Vor der Bilderbesprechung eine Kurzeinführung. Bäume am Waldrand mit ihren ausladenenden Ästen bis weit nach unten sind ein Schutzwall (Firewall) für die Bäume im Inneren Bereich des Waldes. Grundlagen dazu in Kapitel 3 unserer WALDZUSTANDSANALYSE. Wenn man die betroffenen Bäume am Waldrand wie blöd abschlachtet, dann endet das wie bspw. im Schenkenberg am Schenkenbergweg: UNTEN  OBEN
⇒ Das ist bitterer ERNST

Zurück zur Bilderbesprechung. Im ersten Bild der betroffene Weg am Waldrand als Satellitenaufnahme zur Einführung. Im zweiten Bild der Weg aus der Nähe und einige Bäume mit Fällmarkierungen am Waldrand. Aber es kommt noch besser. Im dritten Bild von Oktober 2018 weitere Fällmarkierungen am Waldrand ersichtlich. Im vierten Bild ein Beispiel nach der Schlachtung der ersten Bäume am Waldrand Februar 2019. Das letzte Bild ein Zwischenstand wie der Waldrand im Verlauf der Schlachtung aussah und die waren hier noch nicht einmal fertig. Gehen Sie hin, schauen es sich an und dann haben Sie alles gesehen.

Über die Zeit wird die Sonne die Bäume im inneren Bereich durchrösten und danach Folgen wie Buchensonnenbrand, Baumaustrocknung usw. und dann VERKEHRSSICHERUNG gegen das BGH-Urteil von 2012, siehe dazu unseren NEBENEINTRAG, und Feierabend. All dies in einem FFH-Gebiet.

Der nächste Eintrag führt uns dann wieder zurück zum Ausgangsort.

Wieder zurück zum Ausgangspunkt
Voriger Eintrag im Rundgang

FightForForest Odenwald

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
FFH-Schutzgebiet
Festgestellt am
Sa., 27.03.2021
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
49.680843679651, 8.7243301531494,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Lindenfels Seidenbuch Schannenbacher Eck DS3

Ort: Lindenfels
Waldgebiet: Schannenbacher Eck DS3
Webseite: WALDZUSTÄNDE

49.680843679651, 8.7243301531494

Lindenfels Seidenbuch Schannenbacher Eck DS2

Ort: Lindenfels
Waldgebiet: Schannenbacher Eck DS2
Webseite: WALDZUSTÄNDE
Abschnitt: Seidenbuch am "Schannenbacher Eck"
Gesamteinträge: https://fff-odenwald.jimdofree.com/waldreport-de/
Abschnitt: LINDENFELS ⇒ SEIDENBUCH
FFH-NR: 6218-302
FFH-Name: Buchenwälder des Vorderen Odenwaldes

Diese Bilder wurden am 28.02.2019 aufgenommen und führen die Abschlachtung im Fällungsbereich aus der Zentralsicht vor: ZENTRALSICHT

Im ersten Bild der Wegeingang unterhalb vom Schannenbacher Eck und ein Auszug der vorgefundenen Rückegassen.

Im zweiten Bild dann bei der Fällung mitgerissene Bäume wie Eiche, zerstörte Biotopbäume und Nisthöhlen. Ergänzend dazu unsere Habitatbäume im SCHENKENBERG und DAS BUCH:  HB1  HB2
⇒ Warum soll es den Waldtieren besser gehen als unseren Bäumen.

Im dritten Bild ein Auszug des Waldfrevels, gefolgt vom vierten Bild mit Baumverletzungen und dessen Folgen: Harvester: Wald unter Druck

Im letzten Bild ein Auszug über die elendige WALDVERJÜNGUNG, dass zu den idiotischen Konzepten der Forstindustrie gehört, die wir in Kapitel 3 unsere Waldzustandsanalyse verständlich erklären: WALDZUSTANDSANALYSE

Der nächste Eintrag bringt uns dann an den Waldrand unterhalb vom Schannenbacher Eck und der hat es in sich.

Nächster Eintrag im Rundgang
Voriger Eintrag im Rundgang
Der Rundgang beginnt hier

FightForForest Odenwald

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
FFH-Schutzgebiet
Festgestellt am
Sa., 27.03.2021
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
49.680406235341, 8.7282729742233,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Lindenfels Seidenbuch Schannenbacher Eck DS2

Ort: Lindenfels
Waldgebiet: Schannenbacher Eck DS2
Webseite: WALDZUSTÄNDE

49.680406235341, 8.7282729742233

Lindenfels Seidenbuch Schannenbacher Eck DS1

Ort: Lindenfels
Waldgebiet: Schannenbacher Eck DS1
Webseite: WALDZUSTÄNDE
Abschnitt: Seidenbuch am "Schannenbacher Eck"
Gesamteinträge: https://fff-odenwald.jimdofree.com/waldreport-de/
Abschnitt: LINDENFELS ⇒ SEIDENBUCH
FFH-NR: 6218-302
FFH-Name: Buchenwälder des Vorderen Odenwaldes

Diese Bilder wurden am 28.02.2019 aufgenommen und führen die Abschlachtung im Fällungsbereich aus der Zentralsicht vor: ZENTRALSICHT

Das sind die dazugehörigen Baumstümpfe zu den Fällungen im vorigen Eintrag. Der Fuß an jedem Baumstumpf als Indikator zur Dimensionserkennung. Fast auschließlich nur Altbäume und in 150 bis 200 Jahren werden wir uns hier wieder an derartigen Altbäumen mit ihren Wohlfahrts- und Schutzleistungen für uns Menschen erfreuen dürfen, während wir selbst dabei Radieschen von unten betrachten.

Der nächste Eintrag zeigt uns dann exemplarisch nachhaltige Forstwirtschaft in Deutschland mit Betonung auf "nachhaltig" wie ausweidend. Der ehrenwerte Förster der alten Prägung Gotthard Eitler erklärt Ihnen diese Nachhaltigkeit ebenfalls in seinen aktuellen Schriften:  WALDGESCHICHTE  WALDFREVEL
⇒ Wer schreibt, der bleibt und Lesen soll bekanntlich bilden.
⇒ Die ehrenwerten Förster der alten Prägung auf unserer Webseite

Wie oben angekündigt zum nächsten Eintrag und nachhaltige Forstwirtschaft.

Nächster Eintrag im Rundgang
Voriger Eintrag im Rundgang
Der Rundgang beginnt hier

FightForForest Odenwald

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
FFH-Schutzgebiet
Festgestellt am
Sa., 27.03.2021
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
49.680705010299, 8.7263472615886,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Lindenfels Seidenbuch Schannenbacher Eck DS1

Ort: Lindenfels
Waldgebiet: Schannenbacher Eck DS1
Webseite: WALDZUSTÄNDE

49.680705010299, 8.7263472615886

Lindenfels Seidenbuch - SBE Rundgang Unterlauf - Zentralsicht

Ort: Lindenfels
Waldgebiet: Seidenbuch - SBE Rundgang Unterlauf - Zentralsicht
Webseite: WALDZUSTÄNDE
Abschnitt: Seidenbuch am "Schannenbacher Eck"
Gesamteinträge: https://fff-odenwald.jimdofree.com/waldreport-de/
Abschnitt: LINDENFELS ⇒ SEIDENBUCH
FFH-NR: 6218-302
FFH-Name: Buchenwälder des Vorderen Odenwaldes

Diese Bilder wurden am 11.03.2019 aufgenommen und später ergänzt. Auf dem ersten Bild Seidenbuch auf der FFH-Karte und der betroffene Bereich ist rot markiert und nennt sich der Waldmeisterbuchenwald (LRT-9130) mit Erhaltungszustand B - salopp formuliert:
• A = gut
• B = mittel
• C = schlecht

Im zweiten Bild der betroffene Bereich als Satellitenaufnahme und die Detailsichten dazu finden Sie hier: DETAIL1 DETAIL2 DETAIL3 DETAIL4

Im den weiteren Bildern ein Vorgeschmack auf die Detailsichten oben. Diese Waldabschlachtung dient hier lediglich der weiteren: AUSVERKAUF VERBRENNUNG

Der Forstamtsleiter aus Lampertheim dazu im Artikel Bürgerinitiative kritisiert Waldarbeiten. Dort ist unter anderem zu entnehmen:
• Ralf Schepp, Forstamtsleiter in Lampertheim, verteidige die Fällungen
• Es handle sich um eine völlig normale Forstbewirtschaftung
• Die Maßnahmen seien gesetzlich einwandfrei, auch in einem FFH-Gebiet

Der Forstamtsleiter aus Lampertheim verwechselt offensichtlich Wald Lindenfels mit seinen mongolischen Steppen, namibischen Wüsten und Savannen von Kalahari im Wald Lampertheim: WÜS1 WÜS2 WÜS3.
Die Verantwortlichen aus der Revierförsterei Fürth und der Forstamtsleiter erklären Ihnen dann alles weitere.

Es kommt nicht von irgendwoher, dass die Europäische Kommission beim Europäischen Gerichtshof KLAGE gegen Deutschland eingereicht hat, mit dem Vorwurf das Bund und Länder die Schutzgebiete unzureichend rechtlich sichern würden und keine ausreichend konkreten Schutzziele formuliert hätten.

An den Europäischen Gerichtshof: KOBRA, ÜBERNEHMEN SIE!

FightForForest Odenwald

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
FFH-Schutzgebiet
Festgestellt am
Sa., 27.03.2021
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
49.679972483825, 8.7232195458424,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Lindenfels Seidenbuch - SBE Rundgang Unterlauf - Zentralsicht

Ort: Lindenfels
Waldgebiet: Seidenbuch - SBE Rundgang Unterlauf - Zentralsicht

49.679972483825, 8.7232195458424

Kahlschlag Staffelbachtal

Großräumige Käferholzaufarbeitung, mit entsprechender Schädigung, der noch vitalen mäßig basenreichen Buchen-Misch, Eichen-Hainbuchen, bzw. Schlucht- und Hangwaldvorkommen. Zudem starke Rückeschäden an vorhandenen Großlaubbäumen und Schädigung der bereits unter Fichten aufwachsenden Laub-Naturverjüngung.

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
kein Schutzgebiet
Festgestellt am
So., 14.03.2021
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
48.615633921779, 13.583435952841,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Kahlschlag Staffelbachtal

Großräumige Käferholzaufarbeitung, mit entsprechender Schädigung, der noch vitalen mäßig basenreichen Buchen-Misch, Eichen-Hainbuchen, bz

48.615633921779, 13.583435952841

Kahlschläge an der Richtstatt bei Hasenthal

Bei einem Spaziergang zur Richtstatt, einer Flurbezeichnung im Forstrevier Hasenthal im Kreis Sonneberg (Südthüringen), sind mir die vielen Kahlschläge aufgefallen. Trockenheit der letzten Sommer und Borkenkäfer haben die Fichtenwälder des Thüringer Schiefergebirges stark geschädigt. Und doch sieht man auf den riesigen Holzpoltern am Weg nicht nur Käferholz liegen. Dazu kommen Unmengen an Astmaterial, dass zum Verrotten einfach den Hängen hinab geschoben wird. 

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
nicht bekannt
Festgestellt am
So., 07.03.2021
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
50.48118576913, 11.186782644406,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Kahlschläge an der Richtstatt bei Hasenthal

Bei einem Spaziergang zur Richtstatt, einer Flurbezeichnung im Forstrevier Hasenthal im Kreis Sonneberg (Südthüringen), sind mir die viel

50.48118576913, 11.186782644406

Wald weg - Stromtrasse kommt

Waldschutz-Bündnis

Steinfurt / Borken

--------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung

Metelen, Steinfurt, 08.03.2021

Regionales Waldschutz-Bündnis protestiert gegen die Zerstörung der Metelener Heide

Ein regionales Bündnis engagierter WaldschützerInnen aus den Kreisen Steinfurt und Borken protestiert in scharfer Form gegen die Fällung ökologisch wertvoller Waldbereiche in der Metelener Heide (Kreis Steinfurt). Das Bündnis, das sich im Februar spontan zum Schutz der Waldbereiche in der Metelener Heide gebildet hat, will sich auch nach den Rodungsarbeiten der jüngsten Zeit im Großraum Metelen / Steinfurt weiterhin für den konsequenten Schutz der noch vorhandenen Waldflächen im Großraum Nord-West-Münsterland einsetzen. Am Freitag (12. März 2021) findet in Steinfurt – Burgsteinfurt eine Demonstration statt.

Ende Februar wurde in der Metelener Heide mit den Fällarbeiten für die neue Amprion-Stromtrasse (Hochspannungsleitung von Meppen nach Wesel) begonnen. Über den Sinn und Zweck dieser Nord-Südtrasse ist bereits viel diskutiert worden und es wird massiv kritisiert, dass für den Transport von Strom aus der Windenergie wertvolle Naturräume zerstört werden. Die Bezirksregierung Münster hat im Oktober 2020 den Planfeststellungsbeschluss für den Freileitungsabschnitt über 37 km zwischen Legden (Kreis Borken) über Metelen und der Landesgrenze von NRW und Niedersachsen erteilt. Das Waldschutz-Bündnis hätte eine Trassenführung begrüßt, die auf die wertvollen Waldbestände Rücksicht genommen hätte.

Konkret zum Vorhaben bei Metelen sagen kritische Stimmen: „Die Stromtrasse könnte eigentlich parallel neben der B70 verlaufen, was die beste Lösung wäre. Stattdessen wird die Trasse durch ein angrenzendes Waldgebiet der Metelener Heide geführt, welches gleichzeitig auch ein Landschaftsschutzgebiet ist (also zu schützen ist). Das Waldgebiet ist nicht nur ein Erholungsort für die Bewohnerinnen und Bewohner in Metelen sowie der angrenzenden Städte, sondern auch ökologisch unverzichtbar.“

Waldflächen sind im Münsterland knapp und sie dienen dem Klimaschutz.

Laut Beschluss der Bezirksregierung Münster werden mehr als 70.000 Quadratmeter Buchen- und Nadelwald in Metelen gefällt. Das Waldschutz-Bündnis fordert stattdessen die Aufforstung von Waldgebieten, da Waldgebiete im Münsterland knapp sind. Es ist dem Bündnis unverständlich, warum die Leitung quer durch die Metelener Heide geschlagen wird, obwohl es in der näheren Umgebung überwiegend waldfreie Flächen gibt. Die Zerstörung der Metelener Heide richtet sich unverantwortlich gegen Schutzgüter wie Erholung, Grundwasserstände, Luft und Klima. So wird auch von dem Bündnis stark kritisiert, dass in dem 400 Seiten umfassenden Planfeststellungsbeschluss zum Bau der Hochspannungstrasse nur ein knappes Kapitel zum „Schutzgut Luft und Kima“ enthalten ist. Und das Kartenmaterial von Amprion ist fehlerhaft: Symbole täuschen Nadelwaldbestände vor, doch im Bereich der vorhandenen Bahntrasse von Gronau nach Münster werden klimarelevante Buchenwaldbestände zerstört.

Gemeinsam mit der Bundesbürgerinitiative Waldschutz (BBIWS) und dem Arbeitskreis Heckenschutz, sowie dem Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) kämpft das regionale Waldschutz-Bündnis für einen Einschlagstopp auch in den letzten noch halbwegs intakten Buchen-Mischwäldern des Münsterlandes. In Zeiten eines dramatischen Artensterbens und eines sich beschleunigenden Klimawandels ist jeder etwas ältere und größere Baum wichtig. Daher haben die Wald-Initativen eine zentrale Homepage zur Dokumentation der Zerstörungen eingerichtet:

https://www.bundesbuergerinitiative-waldschutz.de/

Protestaktion am 12. März 2021

Am Freitag, 12. März 2021, veranstaltet das regionale Waldschutz-Bündnis in Steinfurt-Burgsteinfurt eine Demonstration, mit der die Forderungen zum Schutz der Waldbereiche besonders im Bereich Steinfurt /und Metelen unterstrichen werden sollen. Die Protestaktion beginnt um 11 Uhr an der Stadtbücherei und wird auch von Fridays For Future Münster unterstützt.

Hintergrundinformationen:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Metelen/4372307-Metelen-In-der-Heide-Amprion-faellt-Baeume

https://www.amprion.net/Netzausbau/Aktuelle-Projekte/Wesel-Meppen/Planungsstand.html

https://www.stromautobahn.de

http://heckenschutz.de

https://www.bbu-online.de/presseerklaerungen/prmitteilungen/PR%202020/21.03.20.pdf

https://waldreport.de

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
nicht bekannt
Festgestellt am
Mo., 08.03.2021
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
52.160170362406, 7.2628155398519,
Bürgerinitiative aktiv
Ja
Wald weg - Stromtrasse kommt

Waldschutz-Bündnis

Steinfurt / Borken

52.160170362406, 7.2628155398519

Kahlschlag für Erddeponie Calw_Altburg

Kahlschlag für eine Erddeponie, für erforderliche Sicherungsmaßnahmen und Wasserführungsmaßnahmen wurden viele Steuergelder eingesetzt. Zusätzlich Konflikt mit Gewerbetreibenden, da Zufahrt über neu geplantes und Gewerbegebiet (Lärm, Verschmutzung...)

 

 

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
nicht bekannt
Festgestellt am
Fr., 02.08.2019
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
48.730273762563, 8.6756071434691,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Kahlschlag für Erddeponie Calw_Altburg

Kahlschlag für eine Erddeponie, für erforderliche Sicherungsmaßnahmen und Wasserführungsmaßnahmen wurden viele Steuergelder eingesetzt.

48.730273762563, 8.6756071434691