Baumfällungen in der Brut-und Setzzeit

Angeblich wegen eines herabgefallenen Astes der auf ein geparktes Auto gefallen sei, wurden hier, in der Brut- und Setzzeit, zig Bäume gefällt. Durch die dicht belaubten Baumkronen ist es unmöglich vorhandene Nester in den umliegenden Baumkronen auszumachen. Beim Fällen werden die Baumkronen der benachbarten Bäume stark in Mitleidenschaft gezogen, ebenfalls die darin befindlichen Nester.  Auf in Stämmen vorhandene Bruthöhlen wurde ebenfalls keine Rücksicht genommen. Es wäre m. E. möglich gewesen, durch ein ca 5m langes Flatterband den gesamten Bereich abzusperren und die maroden Bäume nach der Brut- und Setzzeit zu fällen. Ich denke die dortigen Schrebergartenbesitzer hätten dies akzeptiert. Die Möglichkeit betroffenen Äste mit Zuhilfenahme eines sog. Steigeres herunterzuschneiden wurde ebenfalls nicht in Betracht gezogen. Erst am 3. Tag der Fällungen konnte ich beobachten, dass solch ein Steiger verwendet wurde.

Waldschadenskategorie
Konflikt-Wald
Schutzgebietstyp
FFH-Schutzgebiet
Festgestellt am
Mo., 27.04.2020
Koordinaten
49.549972562349, 8.5499165759181,
Baumfällungen in der Brut-und Setzzeit

Angeblich wegen eines herabgefallenen Astes der auf ein geparktes Auto gefallen sei, wurden hier, in der Brut- und Setzzeit, zig Bäume ge

49.549972562349, 8.5499165759181