Kahlschlag: für den Bau eines Radweges entlang der B40 bei Kaiserslautern - Wildkatzenwanderkorridor betroffen

Für den Bau eines Radweges entlang der B40 zwischen Kaiserslautern Einsiedlerhof und Kindsbach wurden auf einer Länge von mehr als 1,5 km und einer Breite von 5 bis 100 Metern ein Mischwald mit Rotbuchen, Wildkirschen, Hainbuchen, Holunder, Haselnuss, Nadelgehölzen und sonstigen Büschen gerodet. In diesem Bereich führt von Süden nach Norden ein Wildkatzenwanderkorridor. Im Bereich von Kaiserslautern wurden im Projekt "Wildkatzensprung" des BUND RP mehrere Wildkatzen nachgewiesen. Diese Stelle war auf vielen Kilometern die einzige Möglichkeit zur Querung der Bundesstraße und Wanderung Richtung Norden. Ein genetischer Austausch der einzelnen Wildkatzenpopulationen wird mit dieser Maßnahme extrem erschwert.

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
Biosphärenreservat
Festgestellt am
So., 10.03.2019
Kahlschlag: für den Bau eines Radweges entlang der B40 bei Kaiserslautern - Wildkatzenwanderkorridor betroffen

Für den Bau eines Radweges entlang der B40 zwischen Kaiserslautern Einsiedlerhof und Kindsbach wurden auf einer Länge von mehr als 1,5 km

49.424069079749, 7.6441486954