Kahlschlag für "Versuchsfläche" im FFH Reliktwald Lampertheim Ost in Abt.120 u. 126

Im Staatsforst Hessen: Natura 2000 Vogelschutzgebiet und FFH Gebiet.

Nach 3,5 ha großem Kahlschlag in oberer Fläche (siehe Karte unten) wurde 2009 mit Hessen-Forst Lampertheim üblicher "Ackerbau"-Methode der Waldboden komplett durchgezackert und zerstört.
Zusammen mit der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (NW-FVA) wurde ausgerechnet das FFH Gebiet für dieses "Forstexperiment" mit vielen fremden Baumarten ausgewählt, geschädigt und verschlechtert. Rotbuchen wurden dort alle abgeräumt und vermarktet.
Nebst Mittelmeereichen (die den 1.Winter hier nicht überlebten...was jedem Normalbürger eigentlich klar war) wurden dort auch große Anteile von FFH-gebietsschädlichen Baumarten mit Neophyt Roteiche und Douglasie sowie Kiefern angepflanzt.
Das war gegen EU FFH Schutzgebiets-Richtlinien, weil das Gebiet dadurch erneut durch Forstwirtschaftseingriff verschlechtert wurde. Ebenso entgegen der Erhaltungsmassnahmen der FFH-Grunddatenerfassung von 2004.

Das FFH Gebiet dort ist heute 2021 immer noch schwer durch diese forstliche Auflichtung geschädigt.
Danach dort Bodenschäden, starke Vergrasung und Neophytenexplosion mit Später Traubenkirsche.
Die Kollateralschäden an Altbuchenbestand nebenan wirken sich bis heute 2021 aus (sonnenbestrahlt und sturmanfällig)

Die untere 3 ha große lichte Fläche (siehe Karte unten) wurde ebenfalls von Baumstumpf-Wurzeln befreit und gezackert, eingezäunt, dann zum Großteil mit Douglasie, Roteiche und Kiefern aufgeforstet.
Beschreibung mit vielen Fotos siehe hier auf Homepage mit 2009 Artikel.
http://www.natur-um-huettenfeld.de/html/kahlschlag_im_ffh-wald.html

Waldschadenskategorie
Kahlschlag
Schutzgebietstyp
FFH-Schutzgebiet
Festgestellt am
Mo., 16.11.2009
Flächengröße in Hektar
>5-10
Koordinaten
49.585588311283, 8.5794990851863,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Kahlschlag für "Versuchsfläche" im FFH Reliktwald Lampertheim Ost in Abt.120 u. 126

Im Staatsforst Hessen: Natura 2000 Vogelschutzgebiet und FFH Gebiet.

49.585588311283, 8.5794990851863