Stadt Dessau-Roßlau, Biosphärenreservat, kleiner Wald an der Grundschule Elballee

Eigentümer: Stadt Dessau-Roßlau

Die "Große Kienheide" (ca. 10ha), ein ehemaliger alter Kiefernforst, war vor dem jetzigen Holzeinschlag/Forstarbeiten ein "Wald im Wandel": wenige absterbende Kiefern, unterschiedliche Laubgehölze, Naturverjüngung, Totholz, an toten und lebenden Stämmen emporrankendes Efeu - bis ca. 10m hoch, hohe Artenvielfalt, sowohl an Flora und Fauna, ein schmaler naturnaher Wiesenbereich, zahlreiche an Stämmen angebrachte Nistkästen, auch für Fledermäuse ... Wenige schmale Trampelpfade, ein unbefestigter Weg zum Hintereingang der Schule.

- "Durchforstung" des Bereiches direkt an der Grundschule, ohne Vorankündigung, ohne Absperrung! Die Arbeiten gehen immer weiter ... Kahlschlag, Fahrgassen, ...

- innerhalb kürzester Zeit, sichtbare Zerstörung pur, die Arbeiten waren zur Vorortbesichtigung am 30.01.20 im Gange, gehen weiter ...

- Einsatz großer, schwerer Technik, Zitat der Webseite: "Der neue Komatsu 951 ist derzeit einer der größten Harvester am Markt. Ein Gigant – randvoll mit modernster Technik, ..."

- Abholzung fast aller, überwiegend alter Kiefern - neben segmentierten Stämmen, Kronenteilen viele noch gesunde, grünbenadelte Zweige/Äste und herabgebrochenes Efeu am Boden ...

- Kahlschläge

- viele Fahrgassen (Rückegassen) auf empfindlichen Waldböden, Fahrspuren, schwere Bodenschäden

- zerstörte, überfahrene Naturverjüngung, ...

Ein weiteres, bei sommerlichen Hitzeperioden schattenbietendes, kühlendes Wäldchen der Stadt, ökologischer und Erholungsraum - sehr stark geschädigt, auch die Schüler werden es missen ...

DAS in Zeiten der Klimaveränderungen ...

"Wenn Bäume umgesägt werden, schwächt dies immer und ohne Ausnahme den Restbestand." Förster, Bestsellerautor P. Wohlleben in "Gebrauchsanweisung für den Wald, 2017"

Begründung ( kurze Zusammenfassung):
1. Förderung der Windanfälligkeit
2. Bäume verlieren ihr soziales Netzwerk und werden zu Einzelgängern, das sieht man ihnen in der Folge auch an ...(Kronensterben)
3. Verändertes Binnenklima des Waldes, vermehrte Sonneneinstrahlung, trockener und wärmer (in Folge z.B. weitere Gesundheitschäden, Förderung von Schwächeparasiten, ...).
4. Schwere Bodenschäden durch die Technik (z.B. Harvester, schwere Holzerntemaschinen wiegen mit Baumstamm ca. 30 t - Bodenverdichtung, Wurzelquetschungen, ...), .....

Weitere, hier dokumentierte Wälder (gesondert):

- Gartenreich - Plankenlinie,  Oranienbaumer Heide, Vockerode, Wörlitz-Coswig

- Landesforst - Mosigkauer Heide

MZ-Artikel vom 16.05.2019: https://www.mz-web.de/dessau-rosslau/kahlschlag-und-ausverkauf--werden-…

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
Biosphärenreservat
Festgestellt am
Do., 30.01.2020
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
51.844110089992, 12.216293171823,
Bürgerinitiative aktiv
Ja
Stadt Dessau-Roßlau, Biosphärenreservat, kleiner Wald an der Grundschule Elballee

Eigentümer: Stadt Dessau-Roßlau

51.844110089992, 12.216293171823