Lindenfels DAS BUCH - Förster-Lang-Weg 3

Ort: Lindenfels
Waldgebiet: DAS BUCH - Förster-Lang-Weg 3
Webseite:  https://fff-odenwald.jimdofree.com/waldreport-de/
Abschnitt: LINDENFELS ⇒ DAS BUCH

Zur VERKEHRSSICHERUNG das BGH-Urteil von 2012: BGH-Urteil
Daraus einige Auszüge zusammenfassend entnommen.

"Eine Haftung des Waldbesitzers wegen Verletzung der Verkehrssicherungspflicht besteht grundsätzlich nicht für waldtypische Gefahren...Risiken, die ein freies Bewegen in der Natur mit sich bringt, gehören grundsätzlich zum entschädigungslos hinzunehmenden Lebensrisiko...Dass der Waldbesucher die waldtypischen Gefahren selbst tragen muss, ist gleichsam der Preis für die eingeräumte Betretungsbefugnis."
⇒ Das nennt man übrigens GELTENDES RECHT!

Im Artikel Auch mit dem Spazierstock wird Kritik ausgeübt von März 2021 der ausscheidende Revierförster Dirk Dins (Hessen-Forst) hingegen weiterhin mit "Alternativen Fakten" zur VERKEHRSSICHERUNG und Wald:
"Solange ein Weg durch den Wald führt, müssen alle Bäume gefällt werden, deren Stämme oder Äste auf den Weg fallen könnten. Oder der Wald und damit der Weg muss gesperrt werden..."
Ferner obliege die Verkehrssicherungspflicht dem Bürgermeister Michael Helbig als Ortspolizeibehörde, so Dirk Dins weiter.
⇒ Das nennt man übrigens GELTENDES RECHT mit Füßen treten!
⇒ Während ganze Wirtschafts- und Bankensysteme vor einem BGH-Urteil
    in Deutschland sich beugen, wie bspw. hier: BGH-Urteil

Ein einzelner Michael Helbig meint also in seiner kleinen Welt als Ortspolizeibehörde über dem Bundesgerichtshof zu stehen und ein Revierförster Dirk Dins verweist gegen besseres Wissen auf ihn und glaubt sich in Sicherheit.

Die bisher von uns dokumentierten VERKEHRSSICHERUNGEN an unseren Laubbäuem ab 2018:

Auf Basis der obigen Einträge folgen einige Auszüge über die Laubwaldschlachtung mit vorgeschobener Verkehrssicherung seit 2018 bis heute.

Im ersten Bild das Waldgebiet DAS BUCH. Im zweiten Bild Eichenschlachtung am Schenkenberg. Das dritte und vierte Bild mit weiteren Laubbaumschlachtungen am Schenkenberg. Das mit Schenkenberg allgemein und die Eichen erklären Ihnen der Revierförster Dirk Dins und der Forstamtsleiter Ralf Schepp aus Lampertheim bspw. in diesem Eintrag: Schenkenberg. Aus den Zeitungsartikeln dort ist klar, worum es hier immer nur ging. Im Waldgebiet DAS BUCH von oben genauso.

Auf all das kommen dann noch die festgelegten Schlachtungen der jährlichen Waldwirtschaftspläne hinzu, die hier nicht aufgeführt werden. Diese vorgeführten Bilder als Teilauszug obiger Einträge sind also lediglich der Anteil der vorgeschobenen Verkehrssicherung gegen geltendes Recht. Nur damit wir wissen, worüber wir hier reden.

Im letzten Bild ein Teilauszug Hessen-Mobil und wie es unsere Wallhecken, Feldgehölz, Straßenbäume aber auch Waldbereiche mit vorgeschobener Verkehrssicherung abschlachtet - alles ausnahmslos Laubbäume! Hessen-Mobil als eine Art neue "Zweigstelle" von Hessen-Forst.

An erster Stelle dieser Bürgermeister Michael Helbig als "Ortspolizeibehörde", gefolgt vom Stadtparlament und Hessen-Forst (Ex-Revierförster Dirk Dins | Revierförster Robin Eiermann | Forstamtsleiter Ralf Schepp) zusammen mit Hessen-Mobil tragen für all dies hier die volle Verantwortung mit den entsprechenden Konsequenzen. Nicht einen einzigen noch stehenden Baum haben die zum Atmen verdient - nicht einen!

Ein Land, ein Wald, eine Heimat. Ein Land ohne Wald ist keine Heimat!
Ormansız bir yurt, Vatan değildir (Mustafa Kemal - Atatürk)

FightForForest Odenwald

Waldschadenskategorie
Konflikt-Wald
Schutzgebietstyp
kein Schutzgebiet
Festgestellt am
Mo., 22.02.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
49.698442151088, 8.7829791801462,
Bürgerinitiative aktiv
Ja
Lindenfels DAS BUCH - Förster-Lang-Weg 3

Ort: Lindenfels
Waldgebiet: DAS BUCH - Förster-Lang-Weg 3

49.698442151088, 8.7829791801462
DAS BUCH
Eichen
Einzelbaum
Stämme
Mobil