Viel zu massive Buchenfällungen durch BaySF in Naturschutzgebieten bei Weltenburger Enge

Naturschutz a la Bayerische Staatsforsten: Ökologische Entwertung von Wald-Naturschutzgebieten durch viel zu massive Ernte alter Buchen bei Weltenburger Enge, seit Dezember 2019:

Fällungen von viel zu vielen Altbuchen, Starkbuchen und Biotopbuchen in den Naturschutzgebieten "Hirschberg und Altmühlleiten" und "Weltenburger Enge" durch die Bayerischen Staatsforsten. Angeblich zur "Förderung eines klimastabilen Mischwalds", die neueste Ausrede von Förstern, die alte, ökologisch wertvolle Buchenbestände durch viel zu massive Holzernte zerstören.

Meldungen und Berichte zB:

https://www.lbv.de/news/details/kritik-an-faellungen-im-naturschutzgebi…

https://www.sueddeutsche.de/bayern/weltenburger-enge-faellaktion-buchen…

Besonders lesenswert im SZ-Artikel ist die Reaktion der Leiterin des Kehlheimer Forstbetriebs - von Selbstkritik keine Spur.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/umstrittene-baumfaellungen-sind-zu…

https://www.br.de/nachrichten/bayern/umstrittene-faellungen-im-bereich-…

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
Naturschutzgebiet
Festgestellt am
Mo., 17.02.2020
Koordinaten
48.900033613844, 11.817489640081,
Viel zu massive Buchenfällungen durch BaySF in Naturschutzgebieten bei Weltenburger Enge

Naturschutz a la Bayerische Staatsforsten: Ökologische Entwertung von Wald-Naturschutzgebieten durch viel zu massive Ernte alter Buchen b

48.900033613844, 11.817489640081