Stadt Dessau-Roßlau, Harvester im Rößling, Südseite

Eigentümer: Stadt Dessau-Roßlau

Vor dem westlichen Stadteingang von Mosigkau, nördlich und südlich der B185 gelegen, befindet sich der Stadtwald "Rößling" (gesamt ca. 100ha). Am Nordrand des Rößlings findet man das gleichnamige NSG (24,44ha), am südwestlichen Rand grenzt der geschützte Landschaftsbestandteil Libbesdorfer Landgraben an.

Der südliche, kleinere Bereich des Rößlings (ca. 15ha) bestand überwiegend aus großen Altkiefern (z.T. durch Trockenheit abgestorben) und auch aus Laubbäumen. Es gab einen üppigen Laubgehölz-Unterwuchs - die beginnende natürliche "Umwandlung" zum Laubwald. Weiterhin eine vielfältige  Bodenvegetation, z.B. Gräser, Kräuter, Moose, ... Die laubgehölzreichen Waldrandbereiche prägten und umgaben/schützten bis dato diesen Bereich.

Bei der Dokumentation vor Ort deutlich erkennbar: hier erfolgte Anfang des Jahres 2020 (Jan.) die Holzernte mit schwerer Technik / Harvester. Entsprechend Aussage eines Anwohners nach dem letzten Jahr nun bereits zum 2. Mal. Schäden auf ca. 30% der Gesamtfläche.

Die "Ergebnisse" sind nur z.T. auf den Fotos erkennbar. Große Holzstapel stehen immer noch am Wegesrand.

- dichte Fahrgassen auf den empfindlichen Waldböden, tiefe Spuren, schwere Bodenschäden

- zerstörte/überfahrene/geschädigte Vegetation, Naturverjüngung sowie der Fauna, ...

Ein weiterer, bei sommerlichen Hitzeperioden schattenbietender, kühlender Bereich der Stadt, ökologischer und Erholungsraum - sehr stark geschädigt!

DAS in Zeiten der Klima- und "Corona"-Krise ...

"Wenn Bäume umgesägt werden, schwächt dies immer und ohne Ausnahme den Restbestand." Förster, Bestsellerautor P. Wohlleben in "Gebrauchsanweisung für den Wald, 2017"
Begründung ( kurze Zusammenfassung):
1. Förderung der Windanfälligkeit
2. Bäume verlieren ihr soziales Netzwerk und werden zu Einzelgängern, das sieht man ihnen in der Folge auch an ...(Kronensterben)
3. Verändertes Binnenklima des Waldes, vermehrte Sonneneinstrahlung, trockener und wärmer (in Folge weitere Gesundheitsschäden, Förderung von Schwächeparasiten, ...).
4. Schwere Bodenschäden durch die Technik (z.B. Harvester, schwere Holzerntemaschinen wiegen mit Baumstamm ca. 30 t - Bodenverdichtung, Wurzelquetschungen, ...), .....

Weitere, hier dokumentierte Wälder (gesondert):

  • Gartenreich - Plankenlinie (2x),  Oranienbaumer Heide (2x), Vockerode (2x), Wörlitz-Wildebergweg (2x), Wörlitz-Rosenwische (2x), Coswig-Wörlitz (2x)
  • Landesforst - Mosigkauer Heide
  • Stadtwald Dessau-Roßlau - Große Kienheide/an der Grundschule Elballee, Eselsforth (2x), Zentralfriedhof, Rößling

MZ-Artikel vom 16.05.2019: https://www.mz-web.de/dessau-rosslau/kahlschlag-und-ausverkauf--werden-…

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
nicht bekannt
Festgestellt am
Do., 23.04.2020
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
51.800672269753, 12.137869121202,
Bürgerinitiative aktiv
Ja
Stadt Dessau-Roßlau, Harvester im Rößling, Südseite

Eigentümer: Stadt Dessau-Roßlau

51.800672269753, 12.137869121202