Raubbau im Biosphärenreservat Mittelelbe

Bereits im vorigen Winter 2018/2019 wurden Hunderte, wenn nicht gar Tausende Bäume, vorwiegend große, gerade gewachsene Eichen, in dem kleinen Wald an der Plankenlinie gefällt. Das Gebiet gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe Dessau-Wörlitz sowie zum Biosphärenreservat Mittelelbe.

Schützenswerten Arten wie z.B. Mittelspecht, Hirschkäfer und Eichen-Heldbock wurde Lebensraum und Nahrungsgrundlage genommen.

Dieser ehemalige Laubwald mit vielen alten Eichen besteht jetzt großteils nur noch aus Lichtungen. Sollte sich die Dürre der letzten beiden Jahre fortsetzen, dann werden die verbliebenen Bäumchen mangels schützenden Blätterdaches vertrocknen.

Inzwischen gibt es eine Bürgerinitiative - für diesen Wald ist es zu spät.

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
Biosphärenreservat
Festgestellt am
Di., 01.01.2019
Flächengröße in Hektar
Koordinaten
51.860414945858, 12.277112259206,
Bürgerinitiative aktiv
Ja
Raubbau im Biosphärenreservat Mittelelbe

Bereits im vorigen Winter 2018/2019 wurden Hunderte, wenn nicht gar Tausende Bäume, vorwiegend große, gerade gewachsene Eichen, in dem kl

51.860414945858, 12.277112259206