Harvester im Natura 2000 und FFH-Schutzgebiet

Fällaktion im Auwald

Im Naherholungsgbiet der Marzoller Au, bei Bad Reichenhall, wurden ca. 600 stattliche Bäume, vorwiegend gesunde Eschen, mit einem durchschnittlichen Durchmesser von ca. 50 cm gefällt. Bei der Aktion wurden Rückegassen im Abstand von 25 m, kreuz und quer durch das Naturschutzgebiet (Natura 2000-Schutzgebiet) angelegt, mit einer Breite und Tiefe von ca. 50 cm. Verantwortlich für die Fällaktion ist der Betriebsleiter der Staatsforsten Berchtesgaden Herr Daniel Müller.

mehr unter:  https://www.baumann-rechtsanwaelte.de/2020/06/16/oberverwaltungsgericht-bautzen-stoppt-forstwirtschaft-im-leipziger-auwald/

Begründung der Fällaktion: Eschentriebsterben; Waldverjüngung und -auslichtung; Erhalt und Förderung des  Eschenscheckenfalters und des "Kleinen Maivogels". 

Verantwortlich für Text und Bild: Martin Scheuerl; Bad R'hall

Waldschadenskategorie
Holzernte-Schäden
Schutzgebietstyp
Naturschutzgebiet
FFH-Schutzgebiet
Festgestellt am
So., 31.01.2021
Flächengröße in Hektar
1-5
Koordinaten
47.754294143049, 12.91545224676,
Bürgerinitiative aktiv
Nein
Harvester im Natura 2000 und FFH-Schutzgebiet

Fällaktion im Auwald

47.754294143049, 12.91545224676